Downloads

PRO-ATC/X Add-Ons und Updates

  • Update 1.8.7.9 (17.03.2017)
    • Wenn Sie eine Version unterhalb von 1.7.2.0 installiert haben, installieren Sie bitte das komplette Setup 1.8.7.7.Registrierte und verifizierte Benutzer erhalten es im Forum.
    • Ab Version 1.8.7.0 werden Sie automatisch auf neue Updates hingewiesen, sofern die Option aktiviert ist. Andernfalls müssen Sie unter 'Hilfe' den Schalter 'Jetzt nach Updates suchen' wählen.
    • Bitte teilen Sie nach der Installation eines Updates proatcx.exe erneut Administrationsrechte zu.Windows Defender und auch andere Produkte erkennen, dass es sich um eine andere Programmdatei handelt!
    • Bitte erteilen Sie auch MakeRwys Adminrechte zu. UAC (Benutzerkontensteuerung) unter Windows sollte auf die unterste Stufe gesetzt werden.
      • Neues in 1.8.7.9
        • Unter bestimmten Bedingungen ging der Kontakt zu Controllern verloren. Dies ist hiermit behoben
        • Alternative STAR/APP/Rwy können nun wieder angefragt werden
        • Die Richtung zur Startbahn wird beim Taxiing wieder im HSI angezeigt
        • PRO-ATC/X speichert nun regelmäßdig den aktuellen Status. Bei einem CTD kann nach einem Neustart des Programms der Flug wieder aufgenommen werden, sofern die Simulation noch läuft.
        • Ein Bug im produzierten PMDG-NGX Flugplan wurde behoben. Dieser trat jedoch nur vereinzelt auf.
    • Update 1.8.7.0 (27. Nov. 2016)
      • Wenn Sie eine Version unterhalb von 1.7.2.0 installiert haben, installieren Sie besser das Update als Setup.exe. Sie erhalten es im Forum, wenn Sie registriert und verifizierter User sind.
      • Seit der Version 1.2.3.8 werden Sie automatisch über ein neues Update informiert, sofern die Option aktiviert ist, andernfalls müssen Sie unter Optionen oder Hilfe manuell auf neue Updates prüfen.
      • Nach der Installation eines Updates müssen Sie proatcx.exe erneut Administrationsrechte zuweisen. Windows Defender und auch andere Produkte erkennen, dass es sich um eine andere Programmdatei handelt!
      • Bitte erteilen Sie auch MakeRwys Adminrechte. Außerden müssen Sie UAC (Benutzerkontensteuerung) unter Windows auf die unterste Stufe setzen und dort belassen.
        • Neues in 1.8.7.0
          • Gespeicherte Flugsituationen laden
            • 1. Mit der Version 1850 kam es bei einigen Anwendern zu einer Fehlermeldung, wenn 'Gespeicherte Flugsituationen' aufgerufen wurde. Dies wurde korrigiert.
          • Generierte FMC Flugpläne: Mit der Version 1850 hatten wir versucht alle generierten Flugpläne unter dem Namen 'ICAO-Abflug' + 'ICAO-Ziel' zu benennen. Leider benötigt Aerosofts Airbus X Extended 10 Zeichen. Hängen Sie bitte deshalb zukünftig '01' bei der AXE an. Alle anderen Flugzeuge bleiben von dieser Änderung unberührt!

          • Approach: Mit dieser Version wurden auch hier ein paar Dinge Korrigiert.
          • Optionen:
            • 1. Da mit ActiveSky 2016 nun 2 verschiedene Programme für FSX/P3D installiert werden müssen (sofern man FSX und P3D parallel nutzt), können Sie nun unter Optionen für beide Versionen den Pfad festlegen.
            • 2. ATC als Text und die Umgebungssprache des Programms können nun zusätzlich auf Spanisch gesetzt werden (Vielen Dank an ÁLVARO BAYONA).
          • Hauptfenster: Im Hauptfenster unter Hilfe->Verfügbare Logdateien werden alle Logdateien gelistet, die mindestens einen Flug enthalten. Dies erleichtert es, die richtige Datei zu senden, wenn unser Support danach fragt.

      • Neues in 1.8.5.0 (09. Okt. 2016)
        • AIRAC
          • 1. Wenn Sie Ihre installierten Szenerien noch nie abgeglichen haben, werden Sie mit dieser Version beim Start darauf hingewiesen.
          • 2. Ein neu installierter AIRAC Cycle wird bei Programmstart automatisch erkannt.
          • 3. Beim Abgleich der Szenerie werden nur Gates und Taxiways geprüft, der Rest erfolgt erst, wenn Sie den Airport verwenden.
          • 4. Intercept Radial Fixes (INTC) werden berücksichtigt.
        • Airlines: Airlines können nun bearbeitet und hinzugefügt werden. Wenn die dazu passende Sounddatei nicht existiert, wird der ICAO abgespielt.

        • Approach
          • 1. Radar Control weist nun die erwartete STAR/STAR Transition 30 NM bevor Sie die Standardroute verlassen.
          • 2. Der Handover zu Approach erfolgt unterhalb von FL 140 oder 25 NM vor dem letzten STAR waypoint.
        • Zugewiese SID/STAR/Approach Prozeduren
          • 1. PRO-ATC/X prüft erst, ob eine SID-Prozedur existiert, die am ersten Routenwaypoint endet. Falls es keine findet, versucht das Programm nun eine zum Flugplan passende zuzuweisen.
          • 2. Bei STARs ebenso. Erste Wahl sind Prozeduren, die am letzten Routenwegpunkt beginnen, sonst eben welche, die zur Route passen.
          • 3. Wen keine Standardprozedur verfügbar ist, werden Vektoren zugewiesen. Auch dies funktioniert mit dieser Version sehr gut.
        • Clearance: Es können nun auch alternative SIDs erbittet werden, die nicht die selbe Transition, wie die bereits zugewiesene haben.

        • Daten -> Flugzeuge: Maximal erlaubter Rücken- und Seitenwind für Start/Landungen referenziert jetzt Flugzeuge.

        • Daten -> Flüghäfen
          • 1. Es lassen Flughäfen importieren, die in den AIRAC-Daten nicht enthalten sind.
          • 2. Start-/Landebahnen wurde die Option Bevorzugen, wenn die Windstäke un 5 Kts liegt.
        • Einleitung des Sinkfluges: Die Einleitung des Sinkfluges wurde etwas vorverlegt um eine genauere Übereinstimmung mit PMDG und anderen Panelherstellern zu erzielen.

        • Flugplan Informationen
          • 1. Der Transponder Code wird nun auch angezeigt.
          • 2. Reiseflughöhe wurde durch Zu setzende Flughöhe ersetzt.
          • 3. Die zu setzende und erkannte COM-Frequenz wird angezeigt.
          • 4. Die zuvor angezeigten Werte natürlich ebenfalls.
        • Flugplanungsfenster: SID/SID-Transition und STAR/STAR-Transition werden nicht mehr angezeigt. Dies hat in der Vergangenheit einfach zu Missverständnissen geführt. Prozeduren werden von Controllern zugewiesen, und das Wetterabhängig.

        • Verwendete Flugsimulation
          • 1. Wenn Sie FSX und P3D gleichzeig installiert haben, können Sie nun festlegen, mit welcher Simulation Sie fliegen.
          • 2. Außerdem lassen sich Pfade für beide Simulationen festlegen.
        • Generierte FMC Flugpläne: Sämtliche Flugpläne sind nun wie folgt benannt: ICAO des Abflughafen + ICAO des Zielflughafens.

        • Mehrfachauswahl von Flugplänen: Im Hauptfenster lassen sich mehrere Datensätze (Flugpläne) auswählen, wenn Sie sie löschen möchten. (Strg-Taste halten und die Pläne anklicken.

        • Kurskorrekturen: Wurde komplett überarbeitet und funktioniert nun wie es soll.

        • Warteschleifen
          • 1. In der Moving Map wird der anzufliegende Punkt in Grün dargestellt.
          • 2. Einflugmethoden werden nun berücksichtigt (Direct/Parallel/Teardrop).
          • 3. Warteschleigen werden nun ca. 20 NM vorher angekündigt.
        • Inflight
          • 1. Verpasste Wegpunkte werden als solches erkannt.
          • 2. Letzte Message wiederholen funktioniert nun mehrfach.
          • 3. Informationen zum Flugplan können direkt über die Taste '6' geöffnet werden.
          • 4. Alternive SID-Transitions können angefragt werden.
          • 5. In USA und Canada werden Flughöhen zwischen FL170 und FL190 nicht mehr vergeben.
          • 6. Es können nun mehr als 9 SIDs/STARs angezeigt werden.
          • 7. Sinkflug einleiten und 'Cabin Crew prepare for Takeoff/Landing' wurde in 'Weitere Optionen verschoben.
        • Optionen In-Flight: Hintergrund-ATC lässt sich von hier aus ein und ausschalten.

        • Optionen
          • 1. Es lassen sich Pfade separat für FSX und P3D definieren.
          • 2. Es lassen sich zusätzliche Pfade definieren, in denen ein Standard-Flugplan abgelegt wird.
          • 3. Flugsituationen können automatisch gespeichert werden.
          • 4. Das NAV-Radio hat unter Copilot-Aufgaben eine eigene Option bekommen.
        • Unterstützte Add-on Flugzeuge
          • 1. Wilco Falcon 7 wurde hinzugefügt.
          • 2. Aerosoft Airbus und Aerosoft AXE lassen sich getrennt speichern und auswählen.
      • Neues in 1.7.2.0 (08. Okt. 2015)
        • 1. Flugpläne im FSX-Format wurden in 1.7.0.2 leider noch immer nicht korrekt importiert. Ist aber nun definitiv behoben.
        • 2. Nicht wenige Anwender berichteten, dass Sie die Art, wie Flughäfen, Waypoints und Prozeduren ausgeprochen werden, nicht gut finden. Unter Optionen/Sound konnen Sie die Methode nun selber festlegen.
        • 3. Von einigen wenigen Anwendern wurden Probleme beim Abgleich der Szenerie mit AIRAC-Daten gemeldet. Nicht einfach zu behen, wenn man es nicht reproduzieren kann. Wir hoffen, dass mit den eingeflossenen Änderungen der Fehler nicht mehr auftritt.
      • Update 1.7.0.1 (05. Okt. 2015)
        • Neues in 1.7.0.1
          • 1. Im Flugverfolgungsfenster (Moving Map) wurde die Windrichtung oft als "VRB" (variabel) angezeigt. (Fixed).
          • 2. Flughöhenbegrenzungen beim Abflug werden nun bei der Erteilung der initialen Flughöhe berücksichtigt.
      • Update 1.7
        • Neues in 1.7
          • 1. Der Handover zu Approach-Conrol wurde um 10NM vorverlegt. Dies gibt dem Piloten ausreichend Zeit, einen anderen Approach bzw. Landebahn zu erbitten (falls notwendig) oder veränderte Approachbedingungen in die FMC zu programmieren.
          • 2. Approaches werden nun in ZYX-Reihenfolge zugewiesen.
          • 3. Flughöhenangaben, die durch AIRAC-Daten definiert wurden, werden nun strikt eingehalten.
          • 4. Fehlanflüge werden sehr viel effizienter ausgeführt.
          • 5. Die Option "Start von dieser Position erzwingen" wurde dem "In-Flight-Menü" hinzugefügt.Bitte nutzen Sie diese Funktion nur dann, wenn die Abflugszenerie Fehler enthält und dadurch PRO-ATC/X nicht erkennt, dass Sie an der Holding-Position stehen.Stellen Sie ebenfalls sicher, zuvor die Towerfrequenz zu setzen.
          • 6. Approach-Auswahl ohne der Option "Bevorzuge ILS-Anflüge" im Flugplanungsfenster (Standardeinstellung):
          • - ILS, GLS, LOC, RNAV, VOR, NDB: Mit passender Transition!
          • bzw. mit gesetzter Option:
          • - ILS, GLS, LOC mit Transition
          • - ILS, GLS, LOC ohne Transition
          • - RNAV, VOR, NDB mit Transition
          • - RNAV, VOR, NDB ohne Transition
          • 7. Die Initialisierung des Sinkfluges wurde korrigiert und verbessert.
          • 8. Der Sinkflug erfolgt gleichmässiger.
          • 9. Im Flugverfolgungsfenster wurden zahlreiche Verbesserungen eingearbeitet.
          • 10. Während der Flugplanung sollte der Ausweichflughaven nun immer automatisch erkannt und eingesetzt werden - unabhängig von der Entfernung zum Zielflughafen.
          • 12. Die Approach-Freigabe erfolgt nun nach erreichen des letzten STAR-Wegpunktes - wenn zugewiesen, sonst am letzten Routen-Wegpunkt.
          • 13. Flughöhenzuweisungen wurden komplett überarbeitet.
          • 14. Warteschleifen:
          • - Die Einflugmethode in Warteschleifen wird nun berücksichtigt. Abhängig vom Eintritts- und Austritts-Kurs wird ein DIREKTER, PARALLELER oder OFFSET/TEARDROP- Eintritt erwartet.
          • - In einer Warteschleife wird stets der NAV1-Kurs auf die erwartete Flugrichtung gesetzt - unabängig von den Optionseinstellungen. Der Kurs wird selbstverständlich nicht gesetzt, wenn dies die Optionen nicht erlauben.
          • - Wir empfehlen kurz vor Eintritt in die Warteschleife auf "HDG-SEL" und "LVL-CHG" zu wechseln und erst wieder beim Austritt auf "L-NAV/V-Nav" zu switchen. Dies stellt sicher, das die Warteschleife erwartungsgemäß abgeflogen wird.
          • 15. Flugverfolgung/Moving Map
          • - Die angezeigte Flughöhe bei den Routenwegpunkten beginnt mit einem "!", wenn die Flughöhe durch AIRAC-Daten vorgegeben wurde, welche dann strikt befolgt wird.
          • - "!A" bedeutet, die angegebene Flughöhe darf nicht unterschritten werden.
          • - "!B" bedeutet, die angegebene Flughöhe darf nicht überschritten werden.
          • - "!" bedeuted, die angegebene Flughöhe muss exakt eingehaltenn werden.
          • 16. Die erwartete STAR/Approach-Prozedur wird nun direkt nach der Flugfreigabe im Flugverfolgungsfenster angezeigt. Ebenso im Menü "In-Flight/Flugplan-Info".
          • 17. Windkonditionen und zugewiesene Start/Landebahn:
          • - Sollten Windkonditionen Variabel oder unbekannt sein, dann wird die längste verfügbare Bahn zugewiesen.
          • 18. Approach-Korrektur/-Änderung
          • - Korrekturen werden nicht mehr zugewiesen, nachdem Sie für den Anflug freigegeben wurden.
      import_acdata.zip
      • Diese Datei enthält Definitionen für viele neue Flugzeugtypen, die bisher nicht enthalten waren. Bitte entpacken Sie dieses Zip nach dem Download. In PRO-ATC/X Wählen Sie "Daten > Flugzeuge", klicken Sie dann auf "Aus Datei importieren".
      simconnect.msi (2466 Kb)
      • Bitte verwenden Sie diese SimConnect Version, wenn Sie PRO-ATC/X für ein Netzwerk einreichten möchten
      proatcx_sndrec_tool.zip Version 1.1 (42.356 Kb / Okt.08.2012)
      • Programm zur Aufnahme von weiteren Stimmen Version: 1.1.0.0
      proatcxhelp_DE.zip (865 Kb)
      • Hilfedatei zum Lesen vor dem Kauf

        Impressum